Kitas und Grundschulen
„Ich habe keine besondere Begabung, ich bin nur leidenschaftlich neugierig.”
Albert Einstein

Kinder Kinder lernen mit allen Sinnen und mit emotionaler Beteiligung vorrangig die Dinge, die sie als bedeutsam erleben und die einen Bezug zu ihrem Alltag haben.

Ihre natürliche Neugierde und Entdeckerfreude sollten in der Arbeit mit Kindern erhalten und vertieft werden, da sie neben einer anregenden, freundlichen und wertschätzenden Atmosphäre die wesentlichen Voraussetzungen für gelingendes Lernen darstellen.

Eltern und pädagogische Fachkräfte haben die Chance, gemeinsam geeignete Bedingungen für die Kinder zu gestalten.

Systemisch-lösungsorientiertes Coaching
für Einzelne, Teams und Arbeitsgruppen

Was kann Coaching leisten?
  • Ihre Vorstellungen, Ziele und Wünsche konkretisieren
  • Ihre Potentiale erkennen, erhalten und entwickeln
  • Ihre Ziel- und Entscheidungsfindung für bestehende oder auch neue Situationen begleiten
  • Einen Perspektivwechsel ermöglichen
  • Die Umsetzung von Zielen durch strukturiertes Planen unterstützen
  • Mit Ihnen eine wertschätzende Kommunikationskultur entwickeln
  • Ihre Handlungsfähigkeit innerhalb der gegebenen Strukturen verbessern
Systemisch-lösungsorientierte Supervision
für Einzelne, Teams und Gruppen

Supervision als Möglichkeit der Reflexion aus der Metaperspektive eröffnet neue Wahrnehmungsperspektiven. Aus diesen Perspektiven werden Zusammenhänge deutlich, Strukturen erkennbar und neue Zugänge möglich.

Supervision kann helfen ein Miteinander zu schaffen, dass von Wertschätzung, Akzeptanz und Toleranz geprägt ist und die vielfältigen Anforderungen gemeinsam zu bewältigen.

Team- und Fallsupervision
  • Teams von Kindertagesstätten und Schulen
Entwicklungs- und Reflexionstage für
  • Teams von Kindertagesstätten und Schulen
Fachtage für
  • verschiedene Einrichtungen eines Trägers zu Themen der Zusammenarbeit mit Eltern, wie "Den Übergang vom Elternhaus in die Kita gemeinsam gestalten" oder "Entwicklung einer Bildungs- und Erziehungspartnerschaft"
  • Kooperationsprojekte von Kitas und Grundschulen zum Thema "Den Übergang von der Kita in die Grundschule gemeinsam gestalten"
  • Teams und Elternbeiräte von Kitas und Grundschulen zur Gestaltung der Übergänge und zur Intensivierung der Zusammenarbeit, um möglichst alle Eltern und alle beteiligten Fachkräfte zu erreichen
Seminare für pädagogische Fachkräfte aus Kitas und Grundschulen
  • Auf Augenhöhe
    Wirksame Elterngespräche kooperativ und lösungsorientiert führen
  • Funktionierende Kommunikationsstrukturen zwischen Eltern, ErzieherInnen und Kindern fördern Wertschätzung und Anerkennung im Umgang miteinander.
    Elterngespräche können einen wichtigen Beitrag dazu leisten, an einem Strang zu ziehen, voneinander zu profitieren und gemeinsam Lösungen zu entwickeln.

    Für erfolgreiche Elterngespräche ist es hilfreich, problematische Situationen genau zu beobachten und das Anliegen des Gesprächs präzise zu benennen.

    Im Seminar wird es um folgende Themen gehen:
    • Eltern als Experten ihrer Kinder einbeziehen
    • Elterngespräche gezielt vorbereiten und klar strukturieren
    • Familienhintergrund der Kinder miteinbeziehen
    • Situation der Kinder in der Kita beobachten und einbringen
    • Möglichkeiten und Grenzen erkennen und nutzen

    Wir werden neben theoretischen Anteilen praktisch die einzelnen Phasen von Elterngesprächen üben.
  • Mit den Eltern an einem Strang ziehen
    Die Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen Kita oder Schule und Elternhaus gestalten
  • Den Übergang vom Elternhaus in die KiTa zu gestalten ist eine wichtige Aufgabe für Sie als pädagogische Fachkräfte. Dabei geht es einerseits um die Eingewöhnung der Kinder und andererseits um die Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit den Eltern von Anfang an. In diesem Seminar geht es um die Klärung Ihrer Rolle in der Zusammenarbeit mit den Eltern der zu betreuenden Kinder. Es geht um konkrete Möglichkeiten zur Gestaltung dieses wichtigen Übergangs und die weitere fortlaufende Kooperation. Dabei werden auch unterschiedliche Lebenssituationen von Familien berücksichtigt.

    Im Seminar geht es um folgende Themen:
    • meine Rolle der pädagogische Fachkraft in der Zusammenarbeit mit den Eltern
    • das Beziehungsdreieck Eltern - Kind - pädagogische Fachkraft
    • gegenseitige Erwartungen und Wünsche typische Gesprächssituationen für beide Seiten gewinnbringend gestalten

    Wir arbeiten im Seminar praxisbezogen mit Methoden aus dem systemisch-lösungsorientierten Ansatz. Ihre Themen und konkrete Situationen aus dem Alltag bekommen ebenfalls Raum.
Trommeln
Workshops gemeinsam mit Ingrid Neteler:
  • Für Führungskräfte - Bewegung ins Team bringen
  • Leiten und motivieren im beruflichen Alltag

    Kommunikative Fähigkeiten sind der Schlüssel zu erfolgreichem Leiten und gehören zu den wichtigsten Führungsinstrumenten.

    Ein Team zu führen oder in der Musik ein Trommelorchester zu leiten erfordert Kommunikation und Führungskompetenz.

    Das Medium Trommeln ermöglicht es, auf einer anderen Ebene miteinander zu kommunizieren und gemeinsam zu agieren. Darüber hinaus bietet es jedem einzelnen den nötigen Spielraum, einen eigenen Führungsbeitrag innerhalb eines Teams zu entdecken und auszutesten.

    Aus dieser Erfahrung lassen sich individuelle Handlungsstrategien für den Alltag entwickeln.

    Theoretische Inputs zu den Themen Teamentwicklung und Mitarbeiterführung erweitern den Blickwinkel für die eigene Situation.

    Themen
    • Gelingende Kommunikation
    • Teamentwicklung als Leistungsschub
    • Führung und Motivation
    • Situationsgerechtes Führungsverhalten
    • Konfliktbewältigung im Führungsalltag

    Methoden
    • Gezielte Gruppenübungen aus dem Bereich Musik mit Trommeln und aus dem systemischen Beratungsansatz
    • Feedback der Erfahrungen aus den Übungen
    • Theoretische Aufarbeitung anhand von Themeninputs
    • Transfer in den Arbeitsalltag

    Dauer
    • 1 Tag
  • Für Teams - Teamarbeit entwickeln und stärken
  • Teambildung und –entwicklung im beruflichen Alltag

    Kommunikative Fähigkeiten sind ein wichtiger Schlüssel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

    Im Team zu arbeiten oder als Mitglied in einem Trommelorchester zu spielen erfordert gleichermaßen kommunikative Fähigkeiten.

    Das Medium Trommeln ermöglicht es, auf einer anderen Ebene miteinander zu kommunizieren und gemeinsam zu agieren. Darüber hinaus bietet es jedem einzelnen den nötigen Spielraum, den eigenen Beitrag innerhalb des Teams zu entdecken und zu erproben.

    Aus dieser Erfahrung heraus lassen sich individuelle Handlungsstrategien für den Alltag entwickeln.

    Theoretische Inputs zu den Themen Teamentwicklung und Zusammenarbeit im Team erweitern den Blickwinkel für die eigene Situation.

    Inhalt
    • Gelingende Kommunikation - verstehen und verstanden werden
    • Teamentwicklung als Motivationsschub
    • Situationsgerechtes Arbeiten - Umgang mit Neuem
    • Konflikte vorbeugen und bewältigen

    Methoden
    • Gezielte Gruppenübungen aus dem Bereich Musik mit Trommeln und aus dem systemischen Beratungsansatz
    • Feedback der Erfahrungen aus den Übungen
    • Theoretische Aufarbeitung anhand von Themeninputs
    • Transfer in den Arbeitsalltag

    Dauer
    • 1 - 2 Tage (nach Absprache)